FANDOM


Hier fehlt noch was!
Schlaubärga Artwork
Dieser Artikel ist noch unvollständig und erfüllt noch nicht alle Vorgaben für diesen Seitentypen. Hilf dem Wiki, indem du die noch fehlenden Teile der Seite ergänzt.

In den Spielen gibt es einige Orte, an denen sich Yo-kai verstecken. Diese tarnen sich überall in der Region als Gegenstände. Diese kann man daran erkennen, dass die Yo-kai Watch Signale gibt und die Gegenstände sich ab und zu bewegen. Wenn man diese Gegenstände mit der Linse näher untersucht, kann man die Yo-kai enttarnen.

Yo-kai Watch

Titel Bericht Auflösung
Spielende Kinder Ein Yo-kai war als Schild getarnt. Verstecken ist für Yo-kai ein regelrechter Wettkampf.
An einem dunklen Ort Ein Yo-kai steckt in einer Mülltonne fest. Manche von ihnen scheinen dunkle, vollgestopfte Orte zu mögen.
Ich will mitspielen! Die Schaukel im Dreikantpark ist bei Yo-kai sehr beliebt. Viele von ihnen gehen zum Spielen dorthin.
Die Post ist da! Es ist ein neuer Yo-kai-Trend, sich als Briefkasten zu tarnen. Anscheinend lesen sie gerne Briefe.
So ein Segen Egozentrische Yo-kai tarnen sich schon seit Jahrhunderten als Götterstatuen.
Gerollt und bereit Miesmücke hat sich als Moskitospirale getarnt, obwohl er den Geruch angeblich nicht ausstehen kann...
Auf der Waage Schnattalie hat sich bei einer Waage versteckt und andere angefeuert, sich mehr zu bewegen.
Verzeihung, Staub! Ein Yo-kai hat sich als Baustellenschild getarnt. Yo-kai scheinen diese Art von Tarnung wirklich zu mögen.
Großer blauer Ozean Ein Yo-kai hat sich auf einem Rettungsring im Meer erholt. Manchmal brauchen Yo-kai eben auch Urlaub!
Rekordbrecher Renitoni ist sich seines Spieltalents bewusst. Er ist in der Spielhalle gegen Menschen angetreten!
Klingeling! Eine Umfrage hat ergeben, dass Fahrräder unter Yo-kai am gefragtesten sind. Manche üben heimlich Fahren.
Schwarz und weiß Lungerhai hat sich als Spielplatz-Panda getarnt. Der Spaß der Kinder liegt ihm am Herzen. Wie lieb!
Ich bin ein Fundstück! Faulheld war im Trödel bei „Glücksfund“ versteckt. Er war dort so lange, dass er glatt seine Tarnung vergessen hatte.
Ein Fall für... mich! Leodrio hat sich als Superheldenaufsteller vor einem Spielzeugladen getarnt. Er scheint Spaß zu haben.
Star auf dem Platz Scheint, als würden Yo-kai fast alles glauben. Zum Beispiel, dass Basketball einen automatisch cool macht.
Schlagfertigkeit! Seismo hat auf einen Sandsack eingeschlagen. Die meisten Yo-kai sind faul, aber er trainiert hart. Komisch.
Auch Yo-kai kränkeln Verletzte Yo-kai gehen oft zur Privatklinik „Mondhof“. Wenn du einen Rollstuhl siehst, der sich von selbst bewegt, wird es sich um einen Yo-kai handeln!
Cool auf vier Rollen Skateboardfahren ist bei Yo-kai gerade sehr beliebt. Sie üben jeden Tag, um so richtig cool auszusehen.
Rumlesen Blabia hat sich als Drehregal im Buchladen getarnt. Eine Karussellfahrt, wenn Leute Bücher ansehen!
Schmeckt einwandfrei! Nimmersatt war beim Nudelladen. Er schien leicht verärgert, weil er entdeckt und beim Essen gestört wurde.
Moderne Badewanne Sushiyama ist nicht die hellste Kerze auf der Torte. Er hat Waschmaschine und Badewanne verwechselt.
Kein Weg vorbei Dank des Yo-kai konnten Leute nicht über den Waldberg gehen. Brückenversperren als Zeitvertreib!
Paukende Nachteule Doofkapp hat nachts in der Bibliothek Bücher gelesen, um sich zu bessern. Viel Glück, Doofkapp!
Service mit Lächeln Kastellan II hat sich in einem Geldautomaten versteckt, damit er Geld näher sein kann. Er ist zufrieden.
Dröhnendes Läuten Papa Blitzig hat voll Freude mitten im Sturm die Glocke vom Tempel des Wahren Pfades geläutet.
Stilvoll stehen Der unbeliebte Casalusa war als modische Schaufensterpuppe getarnt. Aber ist er immer noch unbeliebt.
Date mit Ruderkraft Boot-Dates im Park sind der neuste Schrei unter den Yo-kai. Hoffentlich findet jeder jemand Besonderen.
Ich sehe Sterne! Casanovo hat mit einem Teleskop in die Sterne geguckt. Er findet dabei wohl inneren Frieden.
Yo-kai-Künstler Mama Aura hat sich als Engelsstatue im Museum getarnt. Passend! Sie hat ja das Herz eines Engels.
Hallo? Roar? Hilfe? Nihilo wollte bemerkt werden. Dauernd hat er ein Dinosaurierfossil verrückt, um Aufmerksamkeit zu kriegen.

Yo-kai Watch 2

Titel Bericht Auflösung
Lauern im Schatten des Baums Mehrere Leute meldeten, sie fühlen sich von Bäumen aus beobachtet. Zudem schüttelten sich die Bäume sehr. Wir begannen sofort mit den Ermittlungen! Wir begegannnen denselben grimmigen Blick zu spüren. Als wir uns umsahen, bewegte sich der Baum! Der Beobachter war ein Yo-kai in Form eines Baums!
Schulgeist 1: Phantomspieler Ein Mitglied eines Schulsportvereins erzählte uns diese Geschichte: An einem einsamen Mittag sah er, wie ein Ball, wie von Zauberhand, gedribbelt wurde.
Vorsicht: Niedlichkeit Seit Kurzem gehem im Park immer mehr Kinderspielsachen verloren. Ein spezielles Ding ist dabei immer in der Nähe, wenn es passiert... Ein Yo-kai stahl all diese Sachen! Er hatte die Form eines Pandas - wie gruselig! Wir halten jeden an, sich dieser Sache in Zukunft bewusst zu sein.
Der Frosch quakt im Regen Eines regnerischen Tages erschreckte uns ein Mann, der die Treppe herunterstolperte. Er rief: „Der Frosch hat sich bewegt!“. War das überraschend? Inmitten eines Sturmes fanden wir die Steinstatue eines Frosches, der sich, vom Regen getroffen, wie ein lebendiger Frosch bewegte!
Fabel der Ruhe: Schritte Gerüchte über Geister, die die Waldesruh-Wohnsiedlung heimsuchen, sind berühmt. An verregneten Tagen hört man, zum Beispiel, Schritte in leeren Häusern.
Fabel der Ruhe: Haushälter Gerüchte über Geister, die die Waldesruh-Wohnsiedlung heimsuchen, sind berühmt. Eine Bude reinigt sich beispielsweise von allein. Gruuuselig...
Fabel der Ruhe: Lärmwarnung Geistergeschichten der Waldesruh-Wohnsiedlung sind berühmt. Geht z. B. ein bestimmter Bewohner aus, ertönt mysteriöses Gebrüll aus seiner leeren Wohnung.
Die mysteriöse Schaukel Es gibt im Park eine Schaukel, die von allein schwingt. Und es ist nicht der Wind. Was könnte da bloß los sein? Die gruselige Schaukel wurde in Wahrheit von einem netten Yo-kai bewegt. Spielplätze sind anscheinend auch bei ihnen beliebt!
Fürchterliche Hypno-Wellen Es erreichten uns Berichte über einen Geldautomaten, der jeden dazu bringt, haufenweise Geld abzuheben. Könnte der Automat eine Art Hypnosekraft besitzen? Es stellte sich heraus, dass ein Geldautomat der Bankfiliale Wutz in Wahrheit ein Yo-kai war! Ich erfuhr dies auf die harte Tour, als ich all mein Erspartes abhob.
Wunder! Ein lebendes Fossil! Ein Dino-Fossil fing an, sich zu bewegen! Wir eilten sofort zum Ort des Geschehens. Ein lebendiger Dinosaurier sorgt für viel Aufregung. Ist die Stadt sicher?
Nudeltragödie Ein tragischer Vorfall ereignete sich bei einer Familie: Gerade als sie ihre Nudeln essen wollten, verschwanden diese! Sicherlich das Werk eines Yo-kai!
Verfluchte Schaufensterpuppe Schaufensterpuppen bewegen sich normalerweise nicht, doch genau dies ist aktuell der Fall in unserer Stadt. Die besagte Puppe hat ihren eigenen Willen...
Lebendes Gemüse erscheint! Gemüse lebt, aber in diesem Fall bewegt es sich von selbst! Könnte dies die Entdeckung einer ganz neuen Lebensform sein? Die wahre Natur des Gemüses wurde enthüllt! Zwischen den Kohlköpfen war ein Yo-kai in Kohlform. Keine neue Lebensform, aber der Kohl war lecker!
Tanzende Sonne im Licht Ein seltsamer Bericht erreichte uns von einem Kindergartenkind. Offenbar steht ein sonnenförmiges Dekoteil im Wind still, bewegt sich jedoch in der Sonne.
Die hungrige Statue Einige Leute sagen, sie hätten Jizo-Statuen beobachtet, die ihre Gaben aufessen. Die Zahl solcher Berichte nimmt stetig zu. Könnte es wahr sein?
Das Kalebassen-Geisterschiff Reporte über ein Geisterschiff kamen oft und viel. Unsere Hoffnungen für eine große Story wuchsen. Jedoch führen die Berichte nur zum Kalebassenteich.
Ärgerliche Auto-Beschwerden Beschwerden ber ein wildgewordenes Fahrzeug sind eingetrudelt. Sonst Polizeiangelegenheit, hat dieses fahrerlose Gefährt unseren Redakteur beeindruckt.
Die Macht im Rauch Ein Objekt, das mit dem Beginn des Sommers assoziiert wird, hat sich von selbst bewegt. Der Rauch dieses Objekts soll einen Fluch aufheben können.
Das Karussell der Fabeln Mehrere Bilderbücher fingen an, sich wie Karussells zu drehen. Ganz von selbst, und wir haben keine Ahnung wie! Zeit zu ermitteln! Es stellte sich raus, dass die Bücher auf einem rotierenden Regal außerhalb eines Buchladens standen. Sieht nett aus, macht das Aussuchen aber schwer...
Mysteriöse, ächzende Kreatur Wir haben sehr merkwürdige Infos zu dieser Kreatur. Sie scheint mit Ächzen auf schmutzige Dinge in ihrem Mund zu reagieren, bleibt aber still bei sauberen.
Gewaltätig und charmant? Eine gefährliche Kreatur ist auf dem Spielplatz aufgetaucht! Sie sieht charmant aus, erscheint aber wütend und versetzt Eltern in Angst. Wir sollten ermitteln!
Das entlaufene Schild Wir erhielten Berichte über ein Schild, das an einem ungewöhnlichen Ort aufgetaucht ist. Alle Hinweise deuten darauf, dass das Schild sehr bescheiden ist. „Entschuldigen Sie die Umstände“ war darauf zu lesen. Es war ein Yo-kai, der die Form eines Schilds angenommen hatte. Das hätte er besser vermieden.
Spuk Nr. 1: Rutschiges Rot Im alten Lenzhausen gab's eine Gruselgeschichte über einer Kreatur mit schmalem Mund und rotem Körper. Alle steckten Papier hinein. Wer könnte es sein? Schmaler Mund, roter Körper und jeder steckt seine Hand hinein... Ein Briefkasten natürlich! Yo-kai nehmen oft ihre Form an und erschrecken Leute.
Spuk Nr. 2: Bote der Götter Lenzhausen besaß wohl einst eine Statue eines himmlischen Botens. Es heißt, sie befand sich in einem abgelegenen Schrein. Mehr ist nicht bekannt.
Spuk Nr. 3: Brunnentiefen Wir hörten eine Sage aus dem alten Lenzhausen, von der Wasserquelle der Stadt. Der heimgesuchte Brunnen zapfte oft Wasser für sich selbst ab. Wir hörten etwas sehr Interessantes zum spukenden Brunnen. Es ist möglich, dass ein Yo-kai ihn benutzte. Möglicherweise ein Kappa?
Spuk Nr. 4: Terror-Schildkröte Ein älterer Bürger erzählt ein schockierende Geschichte aus Lenzhausen. Die Person wurde als Kind angegriffen... von einer „Terror-Schildkröte“.
Der kriechende Terror Eine mysteriöse Kreatur bewegt sich durch die Stadt und versetzt die Bürger in Angst und Schrecken. Nehmt euch in Acht, liebe Leser! Die mysteriöse, kriechende Kreatur war ein führerloses Skateboard! Wieder ein Yo-kai-Vorfall, diesmal jedoch kein bösartiger.
Mysteriöses, gelbes Floß Berichten zufolge hat sich ein Yo-kai in einer heißen Quelle niedergelassen. Unsere Ermittlungen zufolge verwandelte er sich in ein gelbes, treibendes Objekt.
Das spukende Krankenzimmer Wir bekamen Gänsehaut, als wir von einem Rollstuhl erfuhren, der sich von allein bewegt. Vielleicht ist hier ein ehemaligen Patient am Werk. Am Ende war es ein vergnügter Yo-kai. Schade. Aber selbst ohne den Rollstuhl ist das Krankenhaus ziemlich gruselig.
Der durchdrehende Pilz Wir erhielten Nachrichten über eine seltene neue Pilzart. Sie findet sich in Gebäuden statt im Wald und beginnt wahllos, sich zu drehen. Eine neue Spezies?
Wohin ging der Brief? Ich möchte einen Brief an eine besondere Person senden, jedoch kommen Briefe seit Kurzem nicht mehr an. Unser Team vermutet dahinter Yo-kai!
Tanz, Sonnenblume! Man sagt, es gibt eine Blume in einem Bergdorf, die vor Freude in der Sonne tanzt und jeden aufheitert, der sie sieht. Wir zogen sofort los.
Objekt X treibt auf See Eines Tages kam uns ein schauerliches Gerücht zu Ohren! Ein unbekannter Gegenstand, den wir Objekt X tauften, trieb im Meer. Wir ermittelten sofort!
Schwimm, Trockenfisch! Es scheint, ein Yo-kai wurde aus dem Wasser geangelt und getrocknet. Er ist deshalb etwas angefressen, aber da er getrocknet ist, kann er nicht viel tun.
Amüsiertes Schild Ein gewisses Gerücht geht in Lenzhausen um, über ein Verkehrsschild zum Schutz von Kindern, das schaurig lacht, sobald sich jemand nähert...
Held auf Kurzbesuch Wir haben viel gehört von einem sehr beliebten, wandelbaren Helden, der in der Stadt gesehen wurde. Auf der Suche nach einem echten Helden, legten wir los.
Augen starren aus dem Müll Je das Gefühl gehabt, aus der Dunkelheit beobachtet zu werden? In Blütenbühl war dann wahrscheinlich eine blaue Mülltonne in der Nähe...
Licht verfolgt Autofahrer Ein Fahrer verspürte letzte Nacht ein unnachgiebiges Starren. In seinem Spiegel sah er zwei glühende Augen, die ihn vom Straßenrand anstarrten.
Legendäres Schwert gefunden Es heißt, dass ein legendäres Schwert in einem Antiquitätenladen aufgetaucht ist. Offenbar fanden alle früheren Besitzer ein frühes Ende. Wir zogen los!
Ziel: Lenzhausen Verheerende Nachrichten! Ein mächtiger Yo-kai aus dem hohen Norden ist in der Stadt aufgetaucht und beobachtet uns von einer erhöhten Position. Warum?
Gespensterlicher Seestern! Ein riesiger, gespenstiger Seestern mit betonartiger Haut hält ein ganzes Fischerdorf in Atem. Sind die Bewohner noch sicher?
Schwergewichts-Boxgeist Offenbar treibt sich ein Boxer herum, der kräftig zuschlägt. Man sieht jedoch nur einen schwingenden Boxsack, nicht den Boxer selbst. Wir ermittelten.
Teleskop mit Sehnsucht Ein Junge berichtet, dass sich sein Teleskop komisch verhält. Es bewegt sich von selbst auf der Suche nach den Sternen. Sind da Außerirdische am Werk?
Aufgeregter Engel Es wird von einem Engel in Schwalbingen berichtet. Offenbar sind selbst seine Makel eine Augenweide. Wer weiß, wie lange er noch bei uns bleibt!
Die Glocke in der Nacht Wir hörten von einer Glocke, die jede Nacht läutet, nicht nur zu Neujahr. Es stört den Schlaf der Nachbarn, also begannen wir zu ermitteln!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki